Schnellender Finger (Endovaginitis stenosans)2018-07-12T16:50:22+00:00

Bei dem Krankheitsbild “Schnellender Finger” kommt es beim Strecken des betroffenen Fingers zu einem plötzlichen Rucken und kurzem Festhaken, bevor der Finger in die Streckposition zurückspringt. Besonders am Morgen ist dieses Symptom sehr ausgeprägt. Ursache dafür sind knotenartige Verdickungen der Beugesehne, die sich beim Passieren der Engstelle, dem Ringband (Ligamentum anulare), verhaken können.

In einer kleinen chirurgischen Operation wird das Ringband gespalten. Danach kann die Beugesehne wieder frei gleiten und die Finger ohne Schmerzen bewegt werden.

Operation

Die Operationsdauer beträgt ungefähr 30 Minuten und wird in der Regel in örtlicher Betäubung durchgeführt. Auf Wunsch kann dies auch unter Vollnarkose durchgeführt werden.

Nach der Operation

Nach ungefähr 2 Wochen können die Fäden entfernt werden. Eine Arbeitsunfähigkeit besteht in der Regel für 1-2 Wochen.

Kontaktieren Sie uns für Ihr individuelles Angebot

Mit dem Kontaktformular können Sie direkt Ihre persönliche Beratung anfordern.
Einfach nur die Art der Behandlung in das Textfeld eintragen und auf senden klicken.

Oder rufen Sie uns einfach an unter
+49 (0) 30 – 60 93 62 80 (Berlin)
+49 (0) 221 – 80 15 85 86
(Köln)
Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Alle Leistungen ansehen
Teilen
Open

Berlin 030 60 93 62 80  |  Köln 0221 80 15 85 86