Ganglion (Überbein)2018-09-17T12:24:18+00:00

Der Begriff Ganglion bezeichnet eine Zyste im Bereich des Handgelenkes. Im Volksmund wird diese Vorwölbung auch „Überbein“ genannt. Mit einem Eingriff der Handchirurgie ist es möglich, ein Ganglion bzw. Überbein im Bereich des Handgelenks zu entfernen.

In den meisten Fällen sind diese Zysten mit Gelenkflüssigkeit gefüllt. Je nach Lage und Größe können sie auch Schmerzen verursachen. In diesem Fall sollte man die Zysten operativ entfernen.

Operation

Die Dauer der Operation beträgt ungefähr 1 Stunde. Er wird normalerweise in örtlicher Betäubung und ambulant durchgeführt. Auf speziellen Patientenwunsch auch unter Vollnarkose.

Nach der Operation

Die Hand wird nach der Operation mit einem Gips für 3-5 Tage ruhiggestellt. Nach 14 Tagen können die Fäden entfernt werden. Für ca. 2 Wochen besteht eine Arbeitsunfähigkeit.

Kontaktieren Sie uns für Ihr individuelles Angebot

Mit dem Kontaktformular können Sie direkt Ihre persönliche Beratung anfordern.
Einfach nur die Art der Behandlung in das Textfeld eintragen und auf senden klicken.

Oder rufen Sie uns einfach an unter
+49 (0) 30 – 60 93 62 80 (Berlin)
+49 (0) 221 – 80 15 85 86
(Köln)
Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Alle Leistungen ansehen
Teilen
Open

Berlin 030 60 93 62 80  |  Köln 0221 80 15 85 86