Brustvergrößerung Berlin2018-09-18T09:42:16+00:00

Eine Brustvergrößerung in Berlin bei Metropolitan Aesthetics verhilft Ihnen zu der idealen Brust, die Sie sich wünschen. Denn die Form und die Größe der Brust kann das Selbstbewusstsein einer Frau sehr prägen. Es ist verständlich, dass Frauen sich eine wohlgeformte und ästhetische Brust wünschen – doch die naturgegebene Brustform deckt sich leider nicht immer mit den eigenen Vorstellungen einer schönen Brust. Eine Brustvergrößerung bei uns in Berlin kann helfen, kleine (oder als zu klein empfundene) Brüste hinsichtlich Form und Volumen zu optimieren und asymmetrisch geformte Brüste einander anzupassen und zu korrigieren.

Brustvergrösserung Berlin

Auch können eine Schwangerschaft, starkes Abnehmen oder zunehmendes Alter dafür sorgen, dass die Brust nicht mehr dem eigenen Ideal entspricht – da z.B. die Fülle und die Konsistenz nachgelassen haben. Modernste Implantate und eine bei uns professionell und auf Basis langjähriger Erfahrung durchgeführte Brustvergrößerung können dafür sorgen, dass jede Frau zu jener Größe und Form ihrer Brust findet, welche sie individuell als optimal empfindet.

Das Wichtigste zur Brustvergrößerung in Berlin in Kürze

Wie lange dauert die Brustoperation in Berlin?

ca. 1 – 2 Stunden

Welche Art der Narkose wird für die Brustvergrößerung genutzt:

Vollnarkose

Wie lange ist der Klinikaufenthalt in Berlin:

Normalerweise ist er nicht nötig

Was ist vor der Brustoperation wichtig:

Am Tag der OP muss die Patientin nüchtern sein, keine blutverdünnenden Medikamente nehmen

Wie lange dauert die Heilung nach dem Eingriff:

ca. 4-6 Wochen müssen Patientinnen einrechnen

Wie hoch sind die Kosten der Brustvergrößerung:

unterschiedlich, abhängig von Art der Brustoperation und vom Material

Kommt es zu Narben im Bereich der Brust:

Die Narben nach dem Eingriff sind unauffällig

Kann die Brustvergrößerung bei jeder Form der Brust erfolgen?

Die Frage, ob eine Brustvergrößerung bei jeder Form der Brust erfolgen kann, ist positiv zu beantworten: Grundsätzlich ist es möglich, bei jeder Form der Brust eine Brustvergrößerung durchzuführen. Die individuellen Gegebenheiten müssen jedoch beachtet werden, damit ein entsprechendes Formen stattfinden kann. Wichtige Betrachtungen bei der Planung der Brustoperation betreffen: die Höhe und Ausrichtung der Brustwarzen; die Form der Brust; die Menge an Gewebe; der natürliche Fall der Brust. All diese Faktoren werden bereits im ersten Beratungsgespräch, insbesondere aber auch in den folgenden Untersuchungen vom behandelnden Chirurgen berücksichtigt.

Praxis Impressionen

Ihre Chirurgen

Wie natürlich sieht die Brust nach einer Brustvergrößerung aus?

In den Vorgesprächen hören wir uns Ihre Vorstellungen an, basierend auf der Form und Größe Ihrer Brust. Danach entscheiden wir zusammen mit Ihnen, welche künftige Größe und Formen Ihren Wünschen idealerweise nachkommen. Nicht jede Frau möchte große Brüste: Eine Patientin ist interessiert an straffen und wohlgeformten Brüsten, eine andere Frau möchte den Busen dann doch etwas vergrößert. Deutlich wird: Die Beratungsgespräche dienen dazu, dass Sie eine Basis mit dem Operateur finden und zu einem guten Konsens gelangen. Es geht für uns als Chirurgen darum, den Wunsch aller Patientinnen individuell zu beachten – aber auch im Rahmen der chirurgischen Grenzen vorzugehen – damit Sie mit dem Ergebnis der Brustoperation vollends zufrieden sein werden.

Wie ist der Ablauf einer Brustvergrößerung mit Implantaten in Berlin?

Ihre Brustvergrößerung hier bei uns in Berlin bei Metropolitan Aesthetics erfolgt nach einem hochgradig etablierten Ablauf, bei dem von Beginn an Sie und Ihre individuellen Umstände für uns im absoluten Mittelpunkt stehen. Ein gutes Ergebnis der Brustvergrößerung ist für uns eng an eine umfassende, individuelle Beratung und Aufklärung durch den Chirurgen vor Ort in Berlin geknüpft. Hierbei begutachten wir Ihre Brust und Ihren Körper intensiv und orientieren uns an Ihren Vorstellungen. Dank moderner Methoden und Hilfsmittel verschaffen wir Ihnen vorab einen möglichst genauen Eindruck Ihrer künftigen Wunschbrust. Insgesamt 2 Termine für das Beratungsgespräch mit dem Chirurgen und die Aufklärung rund um die Brustoperation dienen dazu, dass Ihre Fragen, Wünsche und Bedenken allesamt miteinander geklärt werden können. Als Resultat der Beratungen händigen wir Ihnen einen umfassenden Aufklärungsbogen aus. So können Sie die wichtigsten Dinge zur Brustvergrößerung in Berlin noch einmal in Ruhe jederzeit nachlesen.

Neben der grundlegenden Beratung durch den Chirurgen bespricht auch der Narkosearzt alle Dinge rund um die Narkose mit Ihnen. Am Tag der Brustoperation möchten wir Sie bitten, nüchtern bei uns zu erscheinen und zuvor etwaige Medikamente abgesetzt zu haben. Es empfiehlt sich, je nach gewünschter Länge Ihres Aufenthaltes bei uns, im Vorfeld mit Freunden oder der Familie abzuklären, wer Sie abholen und nach Hause begleiten kann. Ansonsten müssen Sie eigentlich nicht sehr viel beachten.

Sie haben sich dann – nach den Vorgesprächen und auf Basis Ihrer Wunschvorstellungen – gemeinsam mit dem Chirurgen für eine Größe und Form des Implantates entschieden. Bei Metropolitan Aesthetics in Berlin haben Sie die Auswahl an etlichen Größen und Varianten für die Brustimplantate. Am Tag der Brust-OP wird unser Team in Berlin sie herzlich empfangen. Letzte Fragen und Wünsche zu Ihrer Brustoperation können in Ruhe geklärt werden. Der Operateur wird die Vorbereitungen für die Brustvergrößerung treffen, indem er die anatomischen Parameter anzeichnet. Der Narkosearzt wird die Narkose einleiten, dann wird das Gebiet für die Operation steril abgewaschen und abgedeckt. Unterhalb der Brust erfolgt ein Schnitt (ca. 3-4 cm lang), ein so genannter inframammärer Zugang im Bereich der Unterbrustfalte.

Wo werden die Schnitte bei der Brustoperation gesetzt?

Die Frage, wo die Schnitte bei der Brustvergrößerung erfolgen, ist stets pro Fall zu beantworten. Für die Positionierung der Schnitte bei der Brustvergrösserung gibt es drei verschiedene Möglichkeiten, nicht immer ist jede Methode individuell geeignet. Im Rahmen des Beratungsgespräches und der Voruntersuchung in Berlin wird der Chirurg mit Ihnen gemeinsam eruieren, welche Technik auf Basis der Form und Größe Ihrer Brust, aber auch auf Grund des gewählten Implantates, für Sie geeignet ist.

Der Schnitt kann an folgenden Stellen erfolgen:

  • Unterrand der Brustwarze (periareolär). Die Narbe ist unauffällig und kaum sichtbar am Rand der Brustwarze.
  • Innerhalb der Brustfalte (inframammär). Die Narbe wird innerhalb der Hautfalte unter der Brust versteckt.
  • Unter dem Arm (transaxillär). Die Brust bleibt ohne Narben. Die Technik ist jedoch nicht immer geeignet.

Vor dem Einlegen des finalen Brustimplantats nutzen wir Messimplantate, um die neue Form der Brust zu testen. Hierdurch sind, noch während der Operation, Feinabstimmungen durch den Chirurg möglich.

Nach dem Formen der Tasche für das Implantat erfolgt eine Blutstillung. Hierdurch wird das Risiko von Nachblutungen vermindert. Zuerst werden zwei Redondrainagen (Wunddrainagen) eingelegt, dann erfolgt eine umfassende Spülung der Implantattasche und eine Desifizierung. Danach wird das Implantat in der korrekten Form und Größe eingesetzt.

Wo werden die Implantate in der Brust platziert?

Wo die Implantate in der Brust platziert werden, ist von Fall zu Fall und auf zwei verschiedene Möglichkeiten zu beantworten: Das Gewebe der Brust wird präpariert, dann kann das Implantat entweder unter (submuskulär) oder über dem Muskel (unter der Brustdüse) platziert werden. Welche der beiden Methoden gewählt wird, hängt immer auch von den individuellen, körperlichen Gegebenheiten ab.

Option 1 – Einsatz des Implantat unter dem Brustmuskel:

Bei einem Einsatz vom Silikonimplantat unter dem Brustmuskel ist das Implantat durch diesen geschützt und nicht so leicht spür- und sichtbar durch die Haut – weshalb sich diese Methode vor allem für sehr schlanke Frauen anbietet, bei denen sich die Rippen auf der Brust abzeichnen. Das Narbengewebe um das Implantat ist nicht so stark verhärtet und Mammografien können leichter durchgeführt werden.

Option 2 – Einsatz des Implantat unter der Brustdrüse:

Bei einem Einsatz vom Silikonimplantat unter der Brustdrüse verlaufen OP und Heilungsphase kürzer. Die Ränder der Implantate sind allerdings unter der Haut deutlich sichtbarer. Diese Methode eignet sich insbesondere bei Frauen, die eine etwas herabhängende Brust korrigieren wollen und bei spitzen Formen der Brust. Mammografien sind etwas schwieriger durchzuführen.

Das Implantat wird ohne Spannungen positioniert. Danach wird die Haut in der Unterbrustfalte vernäht. Die Fäden lösen sich von selbst wieder auf, es muss hierdurch nur das Ende der Fäden beim Ziehen gekürzt werden. Die Wunden werden vorerst mit Steristrips (Pflasterstreifen) versorgt. Zum Ende der Narkose wird ein Druckverband angelegt.

Wie lange dauert die Brustperation in Berlin?

Der Eingriff zur Brustvervgrößerung bei Metropolitan Aesthetics Berlin dauert ca. 1-2 Stunden. In den meisten Fällen sind Sie nach ca. 2 Stunden ansprechbar, können Familienmitglieder und Freunde in Ihrem Raum begrüßen.

Was ist eine Brustvergrößerung mit Eigenfett?

Eine Brustvergrößerung mit Eigenfett ist eine neuartige Methode zur Vergrößerung der Brust. Die Ergebnisse aus der Forschung sind hervorragend und haben uns überzeugt, so dass wir Ihnen die Methode mit Eigenfett auch in Berlin anbieten. Hierbei wird Fett aus entsprechenden Depots abgesaugt, um Fettzellen durch die Wasserstrahl-Fettabsaugung (BEAULI-Verfahren) zu erhalten. Anschließend werden die gewonnen Fettzellen mit Wasser gespült und in einem sterilen Gefäß aufgegangen.

Auch ohne Implantate ist eine Brustvergrößerung möglich

Mit kleinen Spritzen werden die Zellen aus Eigenfett dann in die Areale der Brust mit fehlendem Volumen injiziert. Moderne Methoden führen zu einem Einheilen der Fettzellen von 70 – 80 % und sorgen für langfristige Ergebnisse. Kommt es jedoch zu Schwankungen des Gewichtes, so können auch diese Depots wieder einschmelzen und hierdurch das Ergebnis einer Brustvergrößerung mit Eigenfett verschlechtert werden.

Für Frauen mit kleinen Brüsten, welche sich eine Brustvergrößerung ohne Silikonimplantate wünschen und für Personen mit Problemen der Fettverteilung (zu viel Fett im Gesäß oder den Oberschenkeln, zu wenig in der Brust), aber auch bei einer Asymmetrie der Brüste, ist die Methode mit Eigenfett genau die richtige.

Was sind die Risiken einer Brustvergrößerung in Berlin?

Grundsätzlich können übliche OP-Risiken wie Blutung, Nachblutung und Infektion als Komplikationen auftreten.

Je nachdem, wie das Implantat eingelegt wurde (unter dem Muskel vs. unter der Brustdrüse) und welche Form das Implantat hat (rund oder tropfenförmig) ist es möglich, dass es zu einem Verrutschen, Verdrehen oder Sichtbarwerden kommt.

Die Heilung der Narben kann ggf. überschiessend passieren – was jedoch vor der Operation anhand der Begutachtung von bisherigen Narben eingeschätzt werden kann.

Was ist eine Kapselfibrose und besteht hierfür ein Risiko?

Eine Kapselfibrose oder Kapselverhärtung im Rahmen einer Brustvergrößerung als oft befürchtete Komplikation kommt heutzutage mittlerweile deutlich seltener vor. Was ist eine Kapselfibrose? Bei einer Kapselfibrose bildet sich im Heilungsprozess eine Kapsel um das Brustimplantat – quasi im Sinne einer natürlichen Reaktion des Körpers – und es kommt hierdurch in seltenen Fällen zu einer Kapselverhärtung. Auf das Brustimplantat erfolgt hierdurch eine Druckeinwirkung, in Folge kommt es durch eine Kapselfibrose zu einer Verformung des Implantates. Heutige Hüllen für die Implantate sind auf einem sehr hohen qualitativen Niveau, weshalb das Risiko für eine Kapselfibrose mittlerweile als sehr gering, aber nicht vollends ausschliessbar ist. Fakt ist, dass von uns im Rahmen der Brustoperation ideale Voraussetzungen geschaffen werden, um einer derartigen Entwicklung vorzubeugen.

Das Platzen eines Implantates der modernen Generation, wie sie bei Metropolitan Aesthetics in Berlin verwendet werden, ist nahezu ausgeschlossen. Erfolgt eine starke und extreme Kraftaufwendung, so kann – nach einigen Jahren – ein Riss in einem Implantat entstehen. Dieses ist jedoch mit hochkohäsivem Silikongel gefüllt. Auf diesem Grund kann es nicht auslaufen.

Wird ein Implantat geschädigt bzw. wurde dieses geschädigt, ist der Wechsel bzw. Implantattausch empfehlenswert. Das Silikongel könnte mit Gewebe in Kontakt kommen, hierdurch sind leichte Verformungen des Brustimplantates möglich.

Welche Materialien werden für die Implantate verwendet?

Die Frage, welche Materialien für die Implantate der Brustoperation verwendet werden, ist absolut berechtigt und sollte unbedingt gestellt werden. Wir legen bei Metropolitan Aesthetics in Berlin und Köln Wert auf allerhöchste Qualität der Brustimplantate und verwenden ausschließlich Silikonimplantate der weltweiten Marktführer. Hierdurch haben Patientinnen bei uns nicht nur höchste Sicherheit und ein minimales Risiko für Komplikationen, sondern auch eine extrem hohe Auswahlmöglichkeit: Etliche Größen und Formen der Implantate stehen bei uns zur Verfügung bzw. können von uns für Sie angefordert werden.

Die Implantate sind mit hochkohäsiven Silikonen gefüllt. Diese Kunststoffe können, abhängig von ihrer Struktur, flüssig, gelartig oder fest sein. Silikone werden auch in anderen Medizinprodukten (z.B. künstliche Gelenke und Herzklappen) verwendet. Silikon ist biokompatibel, d.h. wird nicht vom menschlichen Körper abgestoßen. Heutzutage gelten medizinische Silikone als sicher, was etliche Studien aus den letzten Jahrzehnten belegt haben.

Die von uns verwendeten Silikonimplantate sind mit einem kohäsiven Gel bestückt – hierdurch wird ein Austreten des Silikon bei einer möglichen Ruptur vermieden. Die Kapseln sowie deren Oberfläche sind mit weiteren Konstruktionen versehen, so dass das Risiko einer Kapselfibrose oder einer Implantat-Ruptur für die Patientin sehr reduziert wird. Nach der Brustvergrößerung in Berlin erhalten unsere Patientinnen einen individuellen Implantatpass mit detaillierten Informationen zu den verwendeten Implantaten.

Was kostet eine Brustvergrößerung in Berlin?

Was die Brustvergrößerung in Berlin bei Metropolitan Aesthetics kostet, können wir Ihnen im Rahmen eines Beratungsgespräches und anhand Ihrer Wünsche erläutern. Der Preis setzt sich zusammen aus den Kosten für die Operation und das Material, den Kosten für die Narkose, den Übernachtungskosten sowie den Kosten für die Kompressionswäsche.

Werden die Kosten der Brustvergrößerung von der Krankenkasse übernommen?

Die Kosten der Brustvergrößerung in Berlin werden in 99% der Fälle nicht von der Krankenkasse übernommen und müssen in voller Höhe privat bezahlt werden. In sehr seltenen Fällen werden die Kosten für die Brustoperation durch die Krankenkasse getragen. z.B. wenn eine weibliche Brust im eigentlichen Sinne nicht vorhanden bzw. nur eine sehr kleine Brust vorliegt.

Finanzierungspartner für Schönheitsoperationen medipay

Kann die Brustvergrößerung in Raten bezahlt werden?

Die Brustvergrößerung kann in Raten bezahlt werden. Auf Anfrage erfolgt die Finanzierung vor der Brustoperation durch unser Partnerunternehmen Medipay. Den Antrag für die Finanzierung Ihrer Operation händigen wir Ihnen auf Anfrage gerne aus.

Für Ihr persönliches Angebot einer Brustvergrößerung in Berlin kontaktieren Sie uns bitte

Mit dem Kontaktformular können Sie direkt Ihre persönliche Beratung anfordern.
Einfach nur die Art der Behandlung in das Textfeld eintragen und auf senden klicken.

Oder rufen Sie uns einfach an unter
+49 (0) 30 – 60 93 62 80 (Berlin)

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Alle Leistungen in Berlin ansehen
Teilen
Open

Berlin 030 60 93 62 80  |  Köln 0221 80 15 85 86