Brustbildung beim Mann (Gynäkomastie)2018-09-17T11:18:41+00:00

Die Brustbildung beim Mann kann sehr hinderlich bzw. belastend sein und dem Empfinden von Männern entgegenstehen, einen wohlgeformten Oberkörper zu haben.

Bei Männern sind Gewebsüberschüsse im Brustbereich, medizinisch als Gynäkomastie (Brustbildung beim Mann) bezeichnet, oft ein großes Problem. Ursachen hierfür können zum Beispiel die Einnahme von Medikamenten, Hormon- oder Gewichtsschwankungen sein.

Bevor eine Behandlung durchgeführt wird, sollten andere mögliche Ursachen ausgeschlossen werden.

Operation

Meistens kann das überschüssige Brustgewebe mit einer Fettabsaugung entfernt werden. In manchen Fällen ist zusätzlich noch eine operative Abtragung des restlichen Gewebes notwendig. Dies kann durch einen kleinen Eingriff erfolgen. Die ambulante Operation dauert ungefähr 2 – 3 Stunden und kann in örtlicher Betäubung oder auf Wunsch auch unter Vollnarkose durchgeführt werden.

Nach der Operation

Nach 14 Tagen können die Fäden entfernt werden. Für 6 Wochen muss ein spezielles Kompressionsmieder getragen werden. So werden eventuelle Schwellungen gering gehalten und der Schrumpfungsprozess der Haut wird unterstützt.

Kontaktieren Sie uns für Ihr individuelles Angebot

Mit dem Kontaktformular können Sie direkt Ihre persönliche Beratung anfordern.
Einfach nur die Art der Behandlung in das Textfeld eintragen und auf senden klicken.

Oder rufen Sie uns einfach an unter
+49 (0) 30 – 60 93 62 80 (Berlin)
+49 (0) 221 – 80 15 85 86
(Köln)
Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Alle Leistungen ansehen
Teilen
Open

Berlin 030 60 93 62 80  |  Köln 0221 80 15 85 86