Termin vereinbaren

Nasen­korrektur

Die Nase ist ein zentrales Persönlichkeitsmerkmal. Durch eine Nasenkorrektur werden die sichtbaren Folgen von Deformationen der äußeren und gegebenenfalls der inneren Nase, wie beispielsweise Höcker-, Breit-, Langnase oder funktionelle Beschwerden mit Nasenatmungsbehinderung, behandelt.

In vielen Fällen können bei einer Nasenkorrektur die notwendigen Veränderungen des Knochen- und Knorpelgerüsts über nicht sichtbare Schnitte im Inneren der Nase durchgeführt werden, so beispielsweise bei einer Nasenverkleinerung. In Ausnahmefällen ist bei größeren Veränderungen ein Schnitt am Steg der Nase notwendig, der aber nach Abheilung kaum sichtbar ist.

In einem ausführlichen Beratungsgespräch wird auf die genauen Patientenwünsche und Vorstellungen eingegangen.

Nasenkorrektur – Die Operation

Der Eingriff einer Nasenkorrektur dauert normalerweise zwischen 1-3 Stunden und erfolgt unter Vollnarkose.

Nach der Operation zur Nasenkorrektur – Nasenverkleinerung

1 bis 2 Wochen nach dem Eingriff einer Nasenverkleinerung muss eine hautfarbene Kunststoffschiene getragen werden. In manchen Fällen ist es notwendig einen stabilisierenden Nasengips zu tragen.

Zurück zur Übersicht